Telefon +49 8935647869 (Mo-Fr 9-17 Uhr)
Telefon +49 8935647869 (Mo-Fr 9-17 Uhr)
Einkaufswagen 0

Rollator für die Wohnung

Ein Rollator für die Wohnung, auch Wohnungsrollator genannt, unterscheidet sich insbesondere in den folgenden Punkten von den normalen Rollatoren: Er ist eher ein leichter Rollator, er ist schmal, ist häufig mit einem Tablett versehen, wohin gegen er meist nicht mit einem Sitz ausgestattet ist, und ist typischerweise ein zusammenklappbarer Rollator. Warum das so ist, und warum sie so einen Indoor-Rollator kaufen sollten erklären wir in den folgenden Punkten.

  • Der Rollator ist leicht

    Ein Wohnungsrollator muss selten eine schwere Belastung aushalten - über keine Bordsteinkanten rollen, Pflastersteine überleben oder schwere Einkäufe tragen. Daher können diese wesentlich leichter hergestellt werden.

    Die Reifen sind daher häufig nur aus leichtestem Gummi und besonders leichtgängig. DIe Bremsen sind nur rudimentär, da keine Steigungen in der Wohnung vorhanden sein sollten. Wenn doch mal eine Türschwelle im Weg sein sollte, kann man diesen Rollatorn leicht mit seinem geringen Gewicht darüber heben.

    • Der Rollator ist schmal

    Er muss nur eine leichte Stabilisierung geben, da man in der Wohnung keine längeren Wege zurücklegt. Zuhause kann man sich auch meistens wo hinsetzen und ausruhen, daher braucht der Indoorrollator auch keinen Sitz. 

    Hier bei uns konnte auch die Bremse platzsparend in den Griff integriert werden, so dass diese nicht an der Seite hinausragen. Zusammengenommen kann dadurch - speziell dass es kein Rollator mit Sitz sein muss - der Rollator sehr schmal gebaut werden.

    • Rollator mit Tablett

    Dafür ist es meist praktisch ein Tablett zu haben, damit man kleinere Gegenstände zwischen den einzelnen Räumen transportieren kann.

    Die besten Indoor-Rollatoren verbinden das auch noch mit einem Korb, der dazu dient die Transportmenge zu erhöhen. Ältere Menschen sind häufig dankbar, wenn sie die meisten Sachen selbst in der eigenen Wohnung bewegen können.

    • Zusammenklappbarer Rollator

    Viertens sollte der Wohnungsrollator leicht zu verstauen sein, daher ist es wichtig, dass er nach oben oder von der Seite zusammenklappbar ist. Gerade für eine kleine Wohnung ist es wichtig, dass man diesen auch mal zur Seite räumen kann.

    

    Dadurch passt der Rollator dann hinter die Tür, in den Kofferraum oder auch nur aus dem Auge falls er mal nicht gebraucht wird.

    Fazit

    Wir von KMINA können Ihnen natürlich dazu unseren besten Rollator für die Wohnung den KMINA Pro Rollator empfehlen. Mit nur 5,5kg Gewicht ist er ein sehr leichter Rollator, ist mit nur schmalen 54cm durch jede noch so enge Wohnung und hat sowohl ein Tablett sowie einen Korb.



    Älterer Post Neuerer Post